Bildung2017-07-21T10:59:13+00:00

Neu-Ulm macht schlau

Die Neu-Ulmer Bildungslandschaft ist so breit wie bunt und reicht vom Kinderhort bis zur Hochschule. Hier gibt es staatliche Schulen aller Art ebenso wie private und internationale Bildungseinrichtungen. Die städtische Musikschule fördert die musische Bildung von der musikalischen Früherziehung für Vorschulkinder an und unterrichtet Bläser, Streicher, Sänger, Schlagzeuger, Pianisten und Keyboarder aller Alters- und Leistungsklassen in Klassik, Pop, Rock und Jazz. Alljährlich heimsen die Neu-Ulmer Nachwuchs-Instrumentalisten Preise ein beim Wettbewerb „Jugend musiziert“. Leseratten und Bildungshungrige finden in der Stadtbücherei jede Menge „Futter“ – nicht nur Gedrucktes, sondern in Form aller moderner Medien.

Wer pure Unterhaltung liebt oder unterhaltsam schlau werden möchte, geht ins Dietrich-Kino oder das Theater Neu-Ulm. Überhaupt ist das Kulturangebot in der Stadt groß – etwa mit dem Edwin-Scharff-Museum und der privaten Walther-Collection, der weltweit bedeutenden Sammlung von Foto- und Videokunst. Galerie im Venet-Haus mit Skulpturenpark und Oldtimerfabrik Classic beherbergen nicht nur (Kunst-)Schätze, sondern haben sich mehr und mehr zu angesagten Event-Locations entwickelt. Findige Kulturveranstalter entdecken immer wieder aufs Neue verborgene Orte für Ausstellung, Lesung, Musik, Inszenierung und Installation – auch hinter den imposanten Festungsmauern.